Solar Informationen

Schuko-Stecker oder Wieland-Stecker

Etwas spezielles bei Stecker-Solaranlagen sind die sogenannten Schuko-Stecker oder Wieland-Stecker. Fachlich genauer bezeichnet mit ‚ÄěWieland Einspeisesteckdose‚Äú und dem an der Solaranlage befindlichen ‚ÄěWieland-Stecker‚Äú.

Hier beschreiben wir, was der Wieland-Stecker ist und warum er immer wieder ein Thema ist.

Die Wieland Einspeisesteckdose wurde von der Firma Wieland entwickelt und wird auch von ihr vertrieben. Er wird vom VDE (Verband der Elektrotechnik) in Normen erw√§hnt (DIN VDE V 0100-551-1 und DIN VDE V 0628‚Äź1) und empfohlen.

Die Funktion des Wieland Steckers

Beim Wieland Stecker sind die Pins, also die Metallstifte, die wir vom Schuko-Stecker kennen, verborgen und k√∂nnen dadurch nicht ber√ľhrt werden. Eine Stecker-Solaranlage produziert Strom und leitet diesen in die Richtung des Steckers hinaus. Anders als z. B. eine Lampe oder ein Wasserkocher, die √ľber den Stecker Strom beziehen. Wenn die Metallstifte also verborgen und gesch√ľtzt sind, ist dort die M√∂glichkeit einer Ber√ľhrung schlechter und es ist kein Stromschlag zu bekommen.

Außerdem ist der Wieland-Stecker von Kunststoff so ummantelt, dass ein Dauerfunken und damit eine potentielle Überhitzung der Steckverbindung besser vermieden werden kann. Zusätzlich kann der Stecker nicht einfach aus der Wieland-Steckdose herausgezogen werden. Dies geht nur, mit dem Einsatz eines Schraubenziehers, um ihn aus der Dose zu entklemmen.

Bietet der Wieland Stecker mehr Sicherheit?

Theoretisch ja, denn er bietet ein an Maximum an Sicherheit f√ľr alle F√§lle. Allerdings wird der Kern der Sicherheits√ľberlegung bereits vom Wechselrichter der Solaranlage √ľbernommen. Dieser schaltet bei Entfernung aus dem Stromkreis, also herausziehen des Steckers, in Millisekunden die Strom√ľbertragung ab (sp√§testens in 0,2 Sek.).

Sicherheits-Tipps f√ľr die Nutzung mit Schuko-Stecker

Egal, ob mit Schuko oder Wieland, es sollte ein FI-Schutzschalter in Deinem Stromkreis verbaut sein. Diesen findest Du in Deinem Sicherungskasten. Die Solaranlage solltest Du nie in eine Mehrfachsteckdose (z. B. 3-fach Verteiler-Steckdose) einstecken. Denn wenn in diese zus√§tzlich Verbraucher eingesteckt werden, k√∂nnte f√ľr diese Verteilung zu viel Strom durchflie√üen und sie √ľberhitzen.

Brauche ich den Wieland Stecker?

Nein, ein Wieland Stecker ist f√ľr den Betrieb Deiner Stecker-Solaranlage nicht n√∂tig und auch nicht gesetzlich vorgeschrieben. Der √ľbliche Schuko-Stecker eingesteckt in die haushalts√ľbliche Steckdose ist ausreichend.

ABER: Viele Netzbetreiber fordern bei der Anmeldung der Stecker-Solaranlage, dass eine Wielanddose verbaut ist.

Diese Forderung ist wenig verst√§ndlich und hat sich unter Umst√§nden verselbstst√§ndigt und ist vielleicht dem Unwillen von Netzbetreibern an unabh√§ngigen Mini-Solaranlagen geschuldet. Die Verantwortung des Netzbetreibers h√∂rt am Z√§hler des Verbrauchers auf, √ľblicherweise ist ein Netzbetreiber nicht beteiligt an der Sicherheit von Steckdosen im Haushalt.

Andererseits argumentieren Netzbetreiber, nicht zu Unrecht, dass es sich um eine Stromerzeugung und Einspeisung in ihr Netz handelt, bei dem sie Mitsprache haben. Das ist richtig, hat aber keine inhaltliche Verbindung zu Maximierung von Sicherheit im Haushalt.

Die fachlich einheitliche Meinung ist, dass die Forderung von Netzbetreibern nach einem Wieland-Stecker keine zu befolgende Verpflichtung ist.

Zweites ABER: wie so vieles, so haben auch manche f√∂rdermittelbewilligende Beh√∂rden die Idee zur Pflicht des Wieland-Steckers √ľbernommen. Um einen Zuschuss zu erhalten, muss in einigen Bundesl√§ndern der Einbau einer Wieland-Einspeisedose nachgewiesen werden. Der geforderte Einbau der Wielanddose durch einen Elektriker frisst hier die F√∂rderung wieder auf.

Der Festanschluss ist eine normenkonforme Alternative

Eine Alternative in den F√§llen, in denen man der Forderung nach einer Wielanddose nachkommen muss oder will, ist der Festanschluss Deiner Solaranlage. Also ein direktes Einklemmen der Adern des Kabels Deiner Solaranlage z. B. √ľber eine Verteilerdose in Dein Stromnetz. Dann ist gar keine Art eines Steckers n√∂tig und dies ist vollst√§ndig normenkonform.

Fazit

Du brauchst nicht zwingend eine Wielanddose f√ľr Deine Stecker-Solaranlage.

Wenn Du aber maximale Sicherheit w√ľnschst, dann ist der Wieland-Stecker das Ma√ü der Dinge. Wenn f√ľr staatliche Zusch√ľsse der einfache Schuko-Stecker nicht ausreicht, rechne Dir aus, ob der Zuschuss dann √ľberhaupt noch Sinn macht, oder, ob dann die Alternative eines Festanschlusses g√ľnstiger ist. Hier kannst Du den Wieland-Stecker erwerben.